Finden Sie Ihre berufliche Zukunft

Was uns bewegt und bei uns passiert – Bleib auf dem neuesten Stand rund um Grünenthal

CEO von Grünenthal begrüßt neue Azubis

Aachen, 21. August 2018 – 27 junge Menschen haben ihre Berufsausbildung bei Grünenthal begonnen. Das international tätige Pharmaunternehmen ist seit über sechzig Jahren in der Städteregion Aachen verwurzelt und einer der größten Ausbildungsunternehmen für kaufmännische und naturwissenschaftliche Berufe in der Region.

Gabriel Baertschi, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung, begrüßte die neuen Auszubildenden während der Einführungswoche persönlich. „Die Ausbildung junger Menschen liegt mir besonders am Herzen,“ sagte Gabriel Baertschi. „Mit unserem hochwertigen Angebot fördern wir junge Talente und übernehmen als Unternehmen Verantwortung in der Städteregion Aachen. Vor allem, da wir den jungen Kolleginnen und Kollegen auch nach Abschluss ihrer Ausbildung eine Perspektive bei uns bieten.“ Das bestätigen die Übernahmezahlen in diesem Jahr: Von 26 Auszubildenden, die in der ersten Jahreshälfte ihre Prüfungen erfolgreich absolviert haben, wurden 19 Kolleginnen und Kollegen übernommen; einige hatten sich entschlossen, ein Studium zu beginnen.

Grünenthal bietet eine praxisorientierte Ausbildung in sieben Berufsfeldern an. Dabei durchlaufen die Auszubildenden verschiedene Abteilungen und können sich aktiv in spannende Projekte einbringen. Nicht nur die jährliche Einführungswoche, sondern auch das neu eingeführte Buddysystem – Auszubildende aus dem 2. und 3. Lehrjahr übernehmen jeweils eine Patenschaft für einen Auszubildenden – erleichtern den Berufseinsteigern den Start in die Arbeitswelt. Grünenthal rundet sein Angebot durch begleitende Schulung und eine intensiven Prüfungsvorbereitung ab. Neben dem betriebsinternen Englischunterricht, mit der Möglichkeit einen weiteren Abschluss zur/zum Fremdsprachenkorrespondenten/in im kaufmännischen Bereich zu erwerben, ermöglicht Grünenthal allen Auszubildenden auf Wunsch einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des ERASMUS-Programms. Im letzten Jahr wurde das Unternehmen mit dem Gütesiegel „Best Place to Learn“ als einer der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands ausgezeichnet und bildet derzeit rund 90 Auszubildende aus.

Interessiert an einem Ausbildungsplatz 2019?

Jetzt schon läuft der Auswahlprozess für den Ausbildungsbeginn 2019 in folgenden Berufsfeldern: Biologielaborant/in, , Chemielaborant/in, Chemikant/in, Industriekaufmann/-frau, Duales Studium BWL Plus, Kaufmann/-frau für Büromanagement und Fachinformatiker/innen für Systemintegration.

Weitere Informationen finden Sie unter www.facebook.com/azubigrunenthal und www.karriere.grunenthal.com.

Über Grünenthal

Grünenthal ist ein Pharmaunternehmen mit zukunftweisender Forschung, das sich auf die Indikationen Schmerz, Gicht und Entzündungserkrankungen spezialisiert hat. Es ist unser Anspruch, bis 2022 einen Jahresumsatz von 2 Mrd. € zu erwirtschaften und vier bis fünf neue Produkte für Therapiegebiete zu entwickeln, in denen Patienten einen hohen Leidensdruck haben und für die es bislang noch keine ausreichenden therapeutischen Lösungen gibt. Als ein Unternehmen mit vollständig integrierter Forschung und Entwicklung verfügen wir über langjährige Erfahrung in innovativer Schmerzbehandlung und in der Entwicklung modernster Technologien für den Patienten. Da wir uns der Innovation sehr verpflichtet fühlen, liegen die Investitionen in unsere Forschung und Entwicklung über dem Branchendurchschnitt.

Grünenthal ist ein unabhängiges Unternehmen in Familienbesitz mit Konzernzentrale in Aachen, Deutschland. Wir sind in insgesamt 32 Ländern mit Gesellschaften in Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten vertreten. Unsere Produkte sind in mehr als 100 Ländern erhältlich, und etwa 5.200 Mitarbeiter arbeiten weltweit für Grünenthal. Der Umsatz betrug im Jahr 2017 rund 1,3 Mrd. €.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grunenthal.com

Folgen Sie uns auf:

 

Veröffentlicht seit:  21.08.2018

Štěpán Kráčala
Global Head Corporate Communications
Grünenthal GmbH
52099
Telefon: +49 241 569 1335
Fax: +49 241 569 51335

Zurück